Archiv

Veranstaltungen


 „Jahres aus Klang 2016“
Bewegung, Klang & Kekse

Samstag den 17. Dezember 2016

Bürgerzentrum Alte Feuerwache

Bewegung & Klang

(Stimme, Instrumente, Körper)
• Geren eigene Instrumente mitbringen
• Bodywork
• Bewegung und Licht (bitte Taschenlampe mitbringen)

„Kekse essen“ mit dem Krümel Monster

Voraussetzung: Kekse backen, Salat, sonstige Leckereien, Getränke, Besteck und Becher mitbringen etc.

„Tanzraum“ – offener Raum zum Tanzen & Musik (machen)


17. + 18. September 2016

Die natürliche Stimme
im bewegten Körper
(Physical voice in the moving body)

ein Workshop mit Patricia Bardi

Patricia Bardi
Patricia Bardi

Wir freuen uns mit Patricia Bardi eine Pionierin des Somatic Movement nach Köln einladen zu können. Sie entwickelte mit Voice Movement Integration (VMI) einen Weg, wie wir unsere Stimme über Bewegung und Eigenwahrnehmung im ganzen Körper erfahren und dieses erweiterte Selbstverständnis in unsere kreativen Prozesse einbringen können.

Workshop Beschreibungen:

Der Freiheit der Stimme und dem lebendigen Selbstausdruck widmet sich Patricia Bardi mit ihrem inovativen Performance Training Vocal Dance. Vocal Dance basiert unter anderem auf Voice Movement Integration (VMI) Practice. Dieses integrative somatische Training bindet Stimme und Bewegung in einen sich immer weiter vertiefenden Prozess der Körperarbeit ein, der das physische, wahrnehmende und emotionale Bewusstsein anregt und organisiert.

Mit Hilfe von Stimm- und Körperübungen erforschen die TeilnehmerInnen ihr Skelett-, Organ-, und Flüssigkeitssystem als Quelle der Resonanz und Vibration. Die Kombination dieser Systeme stimuliert die Qualität des Fühlens, des Stimmklangs und des Energieflusses im Körper. Wesentliche Elemente dieser Arbeit sind aktiver Atem, erfahrbare Anatomie, die Wachheit der Sinne und die Bewegung im Raum. Improvisatorische Strukturen verbinden stimmliche, körperliche, visuelle und rhythmische Elemente und bereichern damit auch die Erfahrung als Ensemble.

Die Teilnehmer nutzen ihre Augen und Ohren im Gleichklang und entdecken so die Kraft der Bewegung in Verbindung mit Tönen und Sprache.

Der Workshop regt eine vollere Entfaltung der Stimme im gesamten Körper an und bietet neue Ansätze für den performerischen Selbstausdruck. Engagiert und konzentriert erfahren die Übenden ihren Körper in der Verbindung von Stimme und Bewegung.

Unterrichtssprache ist Englisch, bei Bedarf wird ins Deutsche übersetzt.
Der Workshop steht allen Teilnehmern offen, es bedarf keiner Vorkenntnisse.

Weitere Informationen:
Patricia Bardi – www.patriciabardi.com


22. Mai 2016

Bewegtes Sprechen –
Sprechende Bewegung
+ Latihan (Bewegungsmeditation)
+ Mitgliederversammlung

• Workshop 1 „Bewegtes Sprechen – Sprechende Bewegung“ mit Günther Heitzmann

• Workshop 2 „Latihan“ mit Anosha Azarova

• Mitgliederversammlung, u.a. Vorstandsneuwahl

• Freies Tanzen & gemütliches Sein

Workshop Beschreibungen:
„Bewegtes Sprechen – Sprechende Bewegung“ Nach Entspannungs- und Aufwärmübungen, lernen wir unsere Impulse für spontane Bewegung zu nutzen. Ganz nach Befindlichkeit entwickeln wir eine eigene Bewegungssprache, zu der wir später mitgebrachte Text- oder Gedichtzeilen hinzufügen. Wir üben mit bewegtem Körper, mit Klang und Stimme. Dabei  können wir unsere Kreativität im gegenwärtigen Augenblick neu erleben. Austausch im Gespräch ist Bestandteil dieser Arbeit.

„Latihan“ Latihan ist eine Bewegungsmeditation. Diese spirituelle Praktik hat ihren Ursprung in Indonesien und wurde im Westen weitgehend durch den Meditationsmeister Osho bekannt. Die Meditation dauert ca. 1 Stunde und hat zwei Phasen. In Latihan wird die Bewegung nicht durch den Praktizierenden ausgeführt, sondern es wird gewartet, bis die Bewegung von alleine geschieht und der Körper sich dem kosmischen Energiefluss hingibt und ihm folgt. Die Meditation wird durch eine rhythmische Musik unterstützt.


19. Dezember 2015

Introducing Touch + Licht & Bewegung + Kekse essen

• Workshop 1 „Introducing Touch“ mit Elena Kazarnovskaya (Beschreibung s.u.)

• Workshop 2 „Licht & Bewegung“ mit Ludger F. J. Schneider (Beschreibung s.u.)

• Workshop 3 „Kekse essen“ mit Krümel Monster (Beschreibung s.u.)

Workshop Beschreibungen:

• Introducing Touch
Der Jahreszeit entsprechend wird dieser Workshop gemütlich und auch achtsam – lässig – verspielt. Der Workshop widmet sich dem Körperkontakt in der Tanzimprovisation und ist von der DanceAbility Methode inspiriert.
Berührung – Wohlfühlen für Alle??? Was macht Körperkontakt mit mir und was mache ich mit ihm? Welche Möglichkeiten eröffnet Berührung und wie kann man damit den Tanz gestalten?

Wir beschäftigen uns mit:
– der Annäherung als dem magischen Moment vor der Berührung
– Nähe und Distanz
– Berühren ohne Einfluss zu nehmen
– Ja und Nein

Und wir:
– berühren und werden berührt
– suchen versteckte Bewegungen
– führen durch Berührung und lassen uns führen
– erforschen unterschiedliche Qualitäten der Berührung

Bitte warme und bequeme Kleidung mitbringen, unbedingt Socken und eventuell eine Decke.

• Licht & Bewegung
Fast schon eine Tradition am letzten TaBlab-Abend des Jahres und nahe der Wintersonnenwende.

Welchen Einfluss hat Licht & Beleuchtung auf uns, unsere Bewegung, Tanz, Spiel und den Raum.
Von liegen zum Stehen, zum bewegen. Uns begleitet das Licht und verändert unseren Tanz.
Was passiert wenn das Licht auch in Bewegung ist?
Improvisation mit Licht und Bewegung, offene Bühne im Taschenlampenscheinwerferlicht!

Bitte Taschenlampen mit bringen!

• Kekse essen
Dieser Workshop ist kosten frei, setzt aber das mitbringen von Keksen voraus!
Wir üben das 2, 3, 4, 5 Finger Kekse halten, den Weg Hand zum Mund und spüren dem Weg des Kekses nach! Wer und warum das Krümel Monster is(s)t, werden wir am Ende des Abends erfahren haben.


10. Oktober 2015

TaBlab Workshop-Tag

Liebe TaBlab-FreundInnen nah und fern !!!

Wir wollen Euch wiedersehen !!!
-wieder mit Euch tanzen , bewegen, experimentieren ,…… !

Zum Einstieg haben wir einen schönen Ort und Tag gefunden !!

Am 10.10. ab ca 12h gestalten wir einen Workshop-Tag
mit verschiedenen unabhängigen Angeboten im Tageslauf

Ab 19h startet unser
gemütliches
beschwingtes
rauschendes
sinnliches
verrücktes
bewegtes
frohes

FEIERN

Wer sich an Planung und Durchführung von WS und Feier beteiligen will
ist herzlich eingeladen !!!

Alle WS und die Feier sind voneinander unabhängig, wir freuen uns jederzeit über jedeN
Infos mit genauen Zeiten und Inhalten folgen

Weiter Zukunftsmusik :
Im Laufe der zweiten Jahreshälfte 2015 wollen wir wieder ein regelmäßiges Programm gestalten
mit Abendangebot und einzelnen Tagesworkshops.
Wer hier mitgestalten möchte, kann sich gerne bei uns melden.

Wir möchten den TaBlab-Funken wieder zum Leuchten bringen !!!

Herzliche Grüße und auf Bald
grüßt das TaBlab-Team